Anwaltskanzlei
Deutsche Sprache Bulgarische Sprache Russische Sprache

Datenschutzerklärung

Information zum Datenschutz gemäß Art. 13 EU-DSGVO


1. Name und Kontaktdaten des verantwortlichen Anbieters
Rechtsanwältin und Fachanwältin für Familienrecht Paulina Nemzov, Rheinstraße 27, 65185 Wiesbaden


2. Zweck der Datenverarbeitung und Rechtsgrundlage des Datenschutzes
Zweck der Datenverarbeitung ist eine Ordnungs- und vertragsgemäße Erfüllung der vereinbarten Dienstleistungen sowie die Erfüllung von gesetzlichen Verpflichtungen. Insbesondere erfolgt die Datenverarbeitung zur Erfüllung von Pflichten der Verantwortlichen gegenüber der Justiz, welche sich aus den jeweils einschlägigen Verfahrensvorschriften ergeben. Rechtsgrundlage des Datenschutzes ist Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) und das Telemediengesetz (TMG).


3. Erfassung persönlicher Daten
Personenbezogene Daten wie Anrede, Vorname, Nachname, E-Mail-Adresse, Anschrift, Telefonnummer, Rechtsschutzversicherungsdaten werden bei der E-Mail-Korrespondenz im Rahmen des erteilten Mandats, sowie bei Anfragen durch die Website „http://www.anwaelte-wiesbaden-nemzov.de/“ erfasst.


4. Aufbewahrung und Weitergabe von Daten an Dritte
Soweit dies nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b Datenschutzverordnung (DSGVO) für die Abwicklung von Mandatsverhältnissen erforderlich ist, werden Ihre personenbezogenen Daten an Dritte (insb. Gegner und deren Vertreter, Gerichte und Behörden) weitergegeben. Die Weitergabe erfolgt zum Zwecke der Korrespondenz sowie zur rechtlichen Wahrnehmung Ihrer Rechte. Die Daten dürfen von dem Dritten ausschließlich zu den genannten Zwecken verwendet werden.
Die personenbezogenen Daten werden gelöscht, wenn sie nicht mehr zur Vertragserfüllung notwendig sind und auch nicht mehr gesetzlichen Aufbewahrungspflichten unterlaufen.


5. Einsatz von Cookies
In der Website kann es zum Einsatz von Cookies kommen. Cookies sind vom Webserver eingesetzte Kennungen, welche an Ihren Computer gesendet werden um ihn für die Dauer des Besuches zu identifizieren. Diese werden für die Dauer der jeweiligen Sitzung gespeichert und anschließend gelöscht. Anderenfalls werden Sie über den Einsatz informiert.


6. Einwilligung der Datenverarbeitung
Die Weitergabe Ihrer Angaben an Dritte ist rechtmäßig, wenn Sie gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. A DSGVO Ihre ausdrückliche Einwilligung dazu erteilen, oder die Weitergabe zur Geldendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist und ein überwiegendes schutzwürdiges Interesse an der Nichtweitergabe Ihrer Daten nicht besteht. Gemäß Art. 6 Abs. 1 S. Lit. b) c) DSGVO ist weiterhin eine Weitergabe möglich, soweit eine gesetzliche Verpflichtung dazu besteht und dies gesetzlich zulässig und für die Abwicklung von Vertragsverhältnissen mit Ihnen erforderlich ist. Eine erteilte Einwilligung kann mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden. Die Verarbeitung personenbezogener Daten durch die Justiz beruht jedoch auf gesetzlichen Regelungen und kann gegen den Willen der Betroffenen geschehen. Der betroffenen Person steht es frei, ihre personenbezogenen Daten auf anderen Wegen zu übermitteln.


7. Ihre Rechte
Gemäß Art. 15 DSGVO haben Sie in Bezug auf die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ein Recht auf Auskunft des Verantwortlichen. Nach Art. 16 DSGVO haben Sie das Recht auf Berichtigung. Art. 17 DSGVO gibt Ihnen das Recht, die Löschung oder die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen. Diese Rechtsfolgen kommen nicht in Betracht, wenn die Verarbeitung zur Wahrnehmung einer Aufgabe dient, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, Art. 17 Abs. 3 lit. b) DSGVO. Das Recht auf Widerspruch nach Art. 21 Abs. 1 DAGVO besteht nach § 35 des Hessischen Datenschutz- und Informationsfreiheitsgesetztes (HDSIG) nicht, soweit eine Rechtsvorschrift zur Verarbeitung der Daten verpflichtet. Wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die Datenschutz-Grundverordnung verstößt, haben Sie nach Art. 77 DSGVO unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs das Recht auf Beschwerde bei dem Hessischen Beauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit. Beachten Sie aber, dass der Hessische Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit seine Aufsicht über die Gerichte nur ausübt, soweit die Gerichte nicht rechtsprechend tätig werden, also nur bei verwaltungsbezogenen Angelegenheiten.


8. Widerspruchsrecht
Sie haben das Recht, eine erteilte Einwilligung in die Verwendung personenbezogener Daten jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen.

Bullet

Отговорен за съдържанието на страницата:

Адвокат Павлина Немцова

Адрес:

Rheinstraße 27
65185 Wiesbaden

Telefon: +49 611 89 060 86-0

Telefax: +49 611 89 060 86-1

e-mail: anwaelte@ra-nemzov.de

Technik

eWorks GmbH Logo

eWorks GmbH
Hebelstraße 11
60318 Frankfurt am Main

www.eWorks.de